Psychotherapie

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist eine Behandlungsmethode zur Bewältigung seelischer Probleme, traumatischer Erfahrungen und psychischen Erkrankungen. Eine Chance durch die Auseinandersetzung mit sich selbst und der eigenen Geschichte „krank machende“ Muster und Verhaltensweisen zu erkennen und zu verändern.

Wann ist Psychotherapie sinnvoll?

  • Wenn seelische Probleme nicht mehr allein bewältigt werden können.
  • Wenn die persönliche Lebensfreude, die Lebensgestaltung sowie Beziehungen zu wichtigen Menschen eingeschränkt sind.
  • Bei aktuellen Anlässen, z.B. bei Ängsten, Panikattacken, psychosomatischen Erkrankungen, Depressionen, Erschöpfungszuständen, Beziehungskonflikten
  • Bei Trennungs- und Verlusterlebnissen

Die wesentlichen Wirkfaktoren einer Psychotherapie

  • Die psychotherapeutische, vertrauensvolle Beziehung
  • Das psychotherapeutische Gespräch: aufbauend auf einer tragfähigen psychotherapeutischen Beziehung können Klienten alles offen ansprechen, was die Seele bewegt und belastet.
  • Ressourcenaktivierung: Nutzung der Stärken und Möglichkeiten der Klienten, die Veränderung bewirken und das Selbstbewusstsein stärken.
  • Methode: Meine gewählte Methode ist die Katathym Imaginative Psychotherapie (kurz KIP), eine tiefenpsychologische, wissenschaftlich fundierte Therapieform. Das Wort Katathym kommt aus dem Griechischen und bedeutet „die Seele widerspiegelnd“. Therapeutisch arbeite ich zusätzlich zu dem Gespräch mit Imaginationen (Tagträumen), Bildern und Symbolen. Durch die Kraft und Ursprünglichkeit dieser inneren Bilder bekommen wir Zugang zu den unbewussten Erfahrungen und Konflikten. Bisher unbewusste Zusammenhänge von belastenden, immer wiederkehrenden Mustern und Wiederholungen können so erkannt und bearbeitet werden.

Erstgespräch

Gerne können wir ein unverbindliches, kostenloses Erstgespräch (20 min) vereinbaren, wo Sie mich kennenlernen können und wir gemeinsam Ihr Anliegen und die Rahmenbedingungen (z.B. Honorar, Frequenz) besprechen können.